Nächste Sendung: Mehr als Arbeit!

Persönliche Beratung um neue Wege ins Arbeitsleben beschreiten zu können, hat einen hohen Stellenwert bei isa

Persönliche Beratung, um neue Wege ins Arbeitsleben beschreiten zu können, hat einen hohen Stellenwert bei isa

 

 

 

 

Der integrationsservice arbeit (isa) ist für die Vermittlung in ausgelagerte Arbeitsplätze zuständig. isa verfügt über eine ständig wachsende Zahl von externen Stellenangeboten. Darüber hinaus schafft isa Arbeitsplätze, die passgenau auf den Bewerber oder die Bewerberin zugeschnitten sind. Radio Alsterdorf hat sich dort in Sachen Arbeitsmöglichkeiten beraten lassen.

Intensive Beratung und verbindliche Absprachen sorgen dafür, dass der Übergang in eine Beschäftigung im oder nahe am allgemeinen Arbeitsmarkt gelingen kann.

Möglich ist die Vermittlung unabhängig von der Art oder dem Grad der Behinderung. Die Teilnehmer bleiben vom Status her Werkstattbeschäftigte bei alsterarbeit und erhalten eine pädagogische Begleitung. Wir übernehmen die Personalverwaltung und Sozialversicherung.

Unbenannt-Netz

Ursula Behrendt (Radio Alsterdorf) im Gespräch mit Sebastian Weyhing (Leitung isa) im Interview für die Sendung

Radio Alsterdorf hat mit Menschen gesprochen, die über isa neue Perspektiven gefunden haben.

 

 

 

 

 

 

 

Die Sendung läuft am Samstag, den 30. Juli 2016 um 15 Uhr im Radio auf TIDE 96,0 (Hamburg), in Kiel auf 101.2 Kiel FM.

Alsterdorf persönlich: Jürgen Heinecker

Jürgen Heinecker arbeitet für die alsterdorf assistenz west und ist auch als Laienprediger aktiv. Wenn er dieses Amt ausübt, trägt er den Talar.

Jürgen Heinecker arbeitet für die alsterdorf assistenz west und ist auch als Laienprediger aktiv. Wenn er dieses Amt ausübt, trägt er den Talar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jürgen Heinecker ist seit über 30 Jahren in der Evangelischen Stiftung Alsterdorf tätig. Er hat die Auflösung von großen stationären Wohneinrichtungen begleitet, individuelle Wohn- und Arbeitsangebote für Menschen mit Behinderung in den Hamburger Stadtteilen aufgebaut. Neben seiner beruflichen Aufgabe in einem diakonischen Unternehmen, spielen Glaube und Bekenntnis für Jürgen Heinecker auch privat eine wichtige Rolle. So engagiert er sich in seiner Kirchengemeinde als Prädikant. Radio Alsterdorf stellt Jürgen Heinecker „mit und ohne Talar“ vor.

Die Sendung läuft am Samstag, den 16. Juli 2016 um 15 Uhr im Radio auf TIDE 96,0 (Hamburg) in Kiel auf 101.2 Kiel FM.

Echt. Gut. Das Kaufhaus, wo Gebrauchtes neuen Wert bekommt, ist eröffnet!

Tresen

Der neue Empfangstresen im Echt.Gut. -Design: Büro für nichtlineares Denken, Kiel

Team Echt Gut

Das Echt.Gut. Team – einfach echt gut!

 

 

 

 

Blick ins Kaufhaus II

Modernes Design und große Auswahl – das ist in Kiel einmalig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 13. Juni wurde in Kiel das Kaufhaus Echt. Gut. eröffnet. Hier gibt es ab dann viele Secondhand Artikel zu kleinen Preisen.  Echt. Gut. bietet aber noch viel mehr. Mit ihrem Einkauf unterstützen Kieler Bürgerinnen und Bürger vom Jobcenter geförderte Stellen für langzeitarbeitslose Menschen, die mit dem Ziel qualifiziert werden, wieder in eine reguläre Beschäftigung zu kommen. Zudem finden Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten (psychisch Erkrankte, Suchterkrankte, wohungslose Menschen) sinnvolle Beschäftigungsfelder, indem sie in Werkstätten des Hauses an eigenen Produkten für das Kaufhaus mitarbeiten. Duch die Weiterverarbeitung von Gebrauchtem bietet Echt.Gut darüber hinaus ein hohes Maß an Nachhaltigkeit und entlastet so die Natur von überflüssigem Müll.

Radio Alsterdorf war bei der Eröffnung zu Gast und hat sich mit den Gästen über den Mehrwert von Echt. Gut. unterhalten.

Weitere Information zum neuen Kieler Kaufhaus Echt.Gut finden Sie hier.

Die Sendung läuft am Samstag, den 18. Juni 2016 um 15 Uhr im Radio auf TIDE 96,0 (Hamburg) und am Samstag, 2. Juli 2016 um 15 Uhr in Kiel auf 101.2 Kiel FM.

 

 

Die interessantesten Themen des 1. Halbjahres 2016

Wenn Sie einige unserer Sendungen in diesem Jahr verpasst haben, haben Sie jetzt im Mai noch einmal die Chance, in die wichtigsten Themen reinzuhören. Diesmal in der Sendung:
  • Eine Wanderausstellung dokumentiert, wie die Kirche mit ihrer NS-Vergangenheit umging – aktuell ist die Ausstellung in Kiel zu sehen
  • Das Angebot an Behindertensport könnte erheblich größer sein, wenn sich die Verantwortlichen damit auskennen würden – Qualifizierung muss her, und die gibt’s jetzt endlich.
  • Erfahren Sie alles über die Big Band der Bugenhagenschule, einer Schule für SchülerInnen mit und ohne Behinderung
  • Hunger? Besuchen Sie doch mal das Kesselhaus am Alsterdorfer Markt. Nicht nur ein tolles Restaurant, sondern vor allem auch ein Arbeitsangebot für Menschen mit Behinderung.
  • 5 Schülerinnen haben einen Stolperstein in Finkenwerder initiiert und sind jetzt stolze Inhaberinnen des Hamburger Bertini-Preises.
  • Natürlich ist auch Dr. Heino Jäger dabei. Der hat wieder unglaubliche Tipps für Ihr Leben, denn er kennt sich bestens aus, mehr oder weniger jedenfalls.
  • Und wir haben reichlich Tipps aus dem Umfeld der Stiftung Alsterdorf und der Stadtmission Kiel für Sie.
Wenn Sie mehr über unsere Themen wissen möchten, blättern Sie einfach weiter nach unten – Sie finden dort alle wichtigen Links zu unseren Themen.
Wir freuen uns übrigens wie immer über Feedback zu unserer Sendung: Entweder als Kommentar auf dieser Seite, oder schreiben Sie uns direkt an radio@alsterdorf.de.

Die Ausstellung „Neue Anfänge nach 1945? Wie die Landeskirchen Nordelbiens mit ihrer NS-Vergangenheit umgingen“ zu Gast in der Stiftung

Erinnern in der St. Nicolaus Kirche: Die Namen aller Euthanasieopfer auf Tafeln

Erinnern in der St. Nicolaus Kirche: Die Namen aller Euthanasieopfer auf Tafeln

52168_preview

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ausstellung Neue Anfänge nach 1945? Wie die Landeskirchen Nordelbiens mit ihrer NS-Vergangenheit umgingen

Unter diesem Titel geht eine Wanderausstellung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland der Frage nach, wie der Neuanfang nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs im Bereich der Kirche verstanden und in die Wege geleitet wurde. Betrachtet wird der Zeitraum zwischen 1945 und 1985.

Diese Ausstellung ist vom 27. Mai bis 10. Mai auf dem Stiftungsgelände im Herntrich-Saal zu Gast.

Radio Alsterdorf hat Dr. Michael Wunder getroffen, der sich seit vielen Jahren für die Erinnerungskultur an Alsterdorfer Euthanasieopfer einsetzt. Michael Wunder stellt die Wanderausstellung vor und skizziert die Geschichte des Alsterdorfer Gedenktages für die Opfer der NS-Zeit.

Weitere Information Ausstellung in Alsterdorf finden Sie hier.

Die Sendung läuft am Samstag, den 30.04.2016 um 15 Uhr im Radio auf TIDE 96,0 (Hamburg) und Kiel FM

Theaterluft an der Bugenhagenschule Alsterdorf

Probe Theater Bugenhagenschule Alsterdorf

 

 

 

500 Theaterarbeit

 

 

 

Seit vielen Jahren genießt die Arbeit der beiden Theaterpädagoginnen Corinna Honold und Ilse Reichhart an der Bugenhagenschule Alsterdorf einen sehr guten Ruf. Schülerinnen und Schüler mit und ohne Behinderung erarbeiten sich Texte und Szenen und stellen diese öffentlich vor. Mittlerweile mehr als ein Geheimtipp finden diese Premiere ihre Zuschauerinnen und Zuschauer. Radio Alsterdorf ist in die intensive Probenarbeit eingestiegen und hat die Initiatoren getroffen.

Die nächsten Aufführungen sind:

Mi 20.4.2016, 19 Uhr, Luftkissenraum 

„Ehre, wem Ehre gebührt“ – Ein Jugendstück über verschiedene Sichtweisen auf die Themen Ehre und Vorurteile

-Gespielt wird von den Schüler und Schülerinnen aus Jg. 10

Eigentlich nichts weiter als ein sommerlicher Ausflug in die nächstgrößere Stadt: N `bisschen  Rummelplatz, n` bisschen shoppen, n bisschen Kino… Zwei Jungen türkischer Abstammung, zwei deutsche Mädchen. Doch das Ende dieses Ausflugs ist weder geplant noch gewollt und trotzdem: eigentlich vorhersehbar, oder?

Eintritt frei. Um Spenden für die Theaterarbeit der Bugenhagenschule Alsterdorf wird gebeten.

Bugenhagenschule Alsterdorf, Altbau Luftkissenraum, Alsterdorfer Straße 506, , 22337 Hamburg

Fr 22.4.2016, 19 Uhr, Luftkissenraum

„Was hat Bedeutung? Ein Klasse spielt verrückt!“

-Gespielt wird von den Schüler und Schülerinnen aus Jg. 10

Eine Schulklasse in Dänemark. Alles ist wie immer nach den Sommerferien, bis einer aufsteht und beschließt, den Klassenraum zu verlassen und alles in Frage zu stellen. Was hat eigentlich Bedeutung und warum? Wie kann man das beweisen und welche Opfer bin ich bereit für die Gruppe zu opfern? Die Klasse gerät immer mehr in eine Gewaltspirale und einer nach dem anderen steht im Fokus….

Eintritt frei. Um Spenden für die Theaterarbeit der Bugenhagenschule Alsterdorf wird gebeten.

Bugenhagenschule Alsterdorf, Altbau Luftkissenraum, Alsterdorfer Straße 506, , 22337 Hamburg

Weitere Informationen zur Bugenhagenschule Alsterdorf finden Sie hier.

Die Sendung läuft am Samstag, den 16.04.2016 um 15 Uhr im Radio auf TIDE 96,0 (Hamburg) und Kiel FM

 

BLICKWINKEL – Meilensteine für den inklusiven Sport

Katharina Pohle mit dem druckfrischen Kurs- und Fortbildungsprogramm von Blickwinkel

Katharina Pohle mit dem druckfrischen Kurs- und Fortbildungsprogramm von Blickwinkel

????????????????????????????????????

Das Feuer der Begeisterung brennt! Hier bei den Special Olympics

 

 

 

Teamarbeit an der Wand beim inklusiven Kletterkurs

BLICKWINKEL ist ein Pilotprojekt der Evangelischen Stiftung Alsterdorf, das durch ein breites Angebot an qualifizierten Fortbildungen helfen will, Inklusion im Sportbereich Schritt für Schritt voranzubringen.

Gefördert von der Aktion Mensch und im Zusammenspiel mit mittlerweile 14 Kooperationspartnern wurden seit dem Start der Initiative in 2015 bereits viele unterschiedliche Bedarfe für Inklusionsangebote im Sport gemeinsam ermittelt. BLICKWINKEL bietet daher Konzepte für individuelle Maßnahmen, zielgruppenspezifische Fortbildungen und berufliche Weiterbildungsangebote.

Radio Alsterdorf hat sich gemeinsam mit Projektleiterin Katharina Pohle an die Kletterwand begeben, um mit ihr über die Perspektiven des inklusiven Sports zu sprechen.

Teamarbeit an der Wand beim inklusiven Kletterkurs

Teamarbeit an der Kletterwand in der neuen barrierefreien Sporthalle in Alsterdorf

Weitere Infos zum Projekt Blickwinkel finden Sie hier.

Die Sendung läuft am Samstag, den 19.03.2016 um 15 Uhr im Radio auf TIDE 96,0 (Hamburg) und Kiel FM

Bugenhagenschule Alsterdorf – „School’s Out – It’s Bigband Time“

500 Bugiband BläserChorus

Die Bigband der Bugenhagenschule in Aktion

Mit großem Aufgebot reist die NDR Bigband an die Bugenhagenschule nach Alsterdorf und spielt mit der Bigband der Schule und deren Nachwuchsmusikern.

Mit im Gepäck: das Programm „History Of Big Band Jazz“ mit Titeln von Count Basie bis Maria Schneider. Seit mehreren Jahren gibt es die Bigband der Bugenhagenschule Alsterdorf für Schüler und Schülerinnen der Klassen 7-10. Immer dienstags probt die Bigband und ist dank der großen Besetzung und der schönen Stücke nicht zu überhören. Klangvolle und zum Teil bekannte Titel wie „Thriller“, „Happy“, „Rolling In The Deep“ oder auch aus bekannten Filmen wie „James Bond“ prägen das Repertoire. Übrigens: alle Schüler der Bigband haben mindestens 1-2 Jahre Unterricht auf ihrem Instrument, das sind Schlagzeug, Bass, E-Gitarre, Klavier/E-Piano und natürlich die typischen Blasinstrumente wie Saxophon, Posaune und Trompete.

Letztere werden von 3 professionellen Musikern bzw. Musikschullehrern an Bugenhagenschule Alsterdorf unterrichtet. Alle anderen Schüler gehen in eine Musikschule oder zu einem Privatlehrer. Um gut zu klingen üben die Schüler natürlich regelmäßig und auch mit viel Freude, das ist zu sehen und zu hören.

Radio Alsterdorf hat das gemeinsame Konzert mit der NDR-Bigband am 17. Februar besucht.  Interviews mit Heike Krause (Leitung Bigband) und Jörg Münch (Schulleitung Bugenhagenschule Alsterdorf)

Fiete Felsch (mi.) von der NDR Bigband spielte gemeinsam mit der Bugi Bigband auf dem Konzert

 

 

500 Schlussapplaus mit Rosen

Begeisterter Schlussapplaus für die NDR Bigband

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zur Bugenhagenschule Alsterdorf finden Sie hier.

Weitere Informationen zur NDR Bigband finden Sie hier.

Die Sendung läuft am Samstag, den 20.02.2016 um 15 Uhr im Radio auf TIDE 96,0 (Hamburg) und Kiel FM

 

Radio Alsterdorf besucht das inklusive Restaurant Kesselhaus

800 Blick in das Restaurant Kesselhaus bei der Neueröffnung

Blick in das Restaurant Kesselhaus während der Eröffnung. Im Hintergrund werden historische Aufnahmen des Gebäudes gezeigt.

 

 

800 Leckere Speisen aus der Vorbereitungsküche Krämerstübchen

Leckere Speisen aus der Vorbereitungsküche Krämerstübchen in unmittelbarer Nähe des Restaurants

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit einiger Zeit ist das Restaurant Kesselhaus am Alsterdorfer Markt nun wieder eröffnet, das Besondere dabei ist, dass sechs Teammitglieder mit einem unterschiedlich gelagerten Handicap sowohl in der Küche als auch im Service dabei sind. Das Ziel ist es, durch die Schaffung von weiteren Beschäftigungsplätzen außerhalb eines klassischen Tagesförderbetriebs sich fachlich weiterzuentwickeln. Radio Alsterdorf berichtet über die Startphase des Projektes.

Durch die gemeinsame Arbeit für und im Restaurant kesselhaus entstehen Situationen, in denen die Assistenz nicht nur von Profis durchgeführt wird. In diesem Projekt arbeiten alle Hand in Hand, alle profitieren von einander.

Weitere Informationen zum Restaurant Kesselhaus finden Sie hier.

 

Die Sendung läuft am Samstag, den 30.01.2016 um 15 Uhr im Radio auf TIDE 96,0 (Hamburg) und Kiel FM

Radio Alsterdorf stellt die Bertini-Preisträger des Jahres 2016 vor

500 Einrtag im Gedenkbuch für Herrmann Quast

Über Hermann Quast forschte das Schülerteam aus Finkenwerder. Hier sein Eintrag im Gedenkbuch der Alsterdorfer St. Nicolaus-Kirche

 

 

 

500 Schülergruppe an der Alsterdorfer Stolperschwelle

Das Forschungsteam blickt auf die Stolperschwelle am ehemaligen Haupteingang der Evangelischen Stiftung Alsterdorf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5 Schülerinnen des Gymnasiums Finkenwerder bekommen in diesem Jahr den Bertini-Preis. Sie haben dafür gesorgt, dass jetzt auf Finkenwerder der erste Stolperstein für Hermann Quast, einem Alsterdorfer Euthanasie Opfer, liegt. Radio Alsterdorf hat die engagierten jungen Frauen getroffen.

 

Weitere Informationen zum Bertini-Preis finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Gymnasium Finkenwerder finden Sie hier.

 

Die Sendung läuft am Samstag, den 16.01.2016 um 15 Uhr im Radio auf TIDE 96,0 (Hamburg) und Kiel FM